CO2-Bierdeckel

"There is no planet B"

In diesem Post

Betreibt ihr einen gigantischen Serverpark oder erzeugt ihr euren eigenen Strom mit einem Spinning Bike? Wie viel Energie durch Dein Büro fließt, ist einer der größten Faktoren für den CO2-Fußabdruck Deines Unternehmens oder Deines Teams. Unser Tool schrumpft die Berechnung Deines CO2-Impacts auf die Größe eines Bierdeckels.

Kleiner Aufwand, große Erkenntnis

Für Deinen CO2-Bierdeckel brauchst du nur wenige Informationen einzugeben – und schon weißt du, ob der Carbon Footprint Deines Geschäftsmodells Clownslatschen braucht oder in Babyschuhe passt.

CO2 Bierdeckel

Wie nachhaltig arbeitest Du?

Wie viele Menschen arbeiten in Deinem Büro? Und wie groß ist das Büro? Mit diesen beiden Fragen hast Du es schon fast geschafft. Mit Durchschnittswerten für die Anfahrtswege Deiner Mitarbeiter:innen, eurem Stromverbrauch und einer Idee davon, wie warm oder kalt ihr es gerne habt, errechnet sich die CO2-Bilanz Deines Start-ups oder Deines digitalen Teams.

Was ist CO2 überhaupt?

CO2 ist ein Gas.

Genauer: Ein Treibhausgas. Jedes Mal, wenn Du ausatmest, setzt du CO2 frei. Und das ist völlig o.k. – Du kannst also ruhig weiter atmen! Zu einem Problem werden CO2 und andere Treibhausgase erst, wenn zu viel davon in unsere Atmosphäre gelangt. Denn auf Dauer erwärmt sich so der ganze Planet – und es kommt zum berühmt-berüchtigten Klimawandel. Und woher kommt nun das überschüssige Treibhausgas? Es quillt aus Autoauspüffen hervor, es entsteht, wenn wir Serien streamen, einen Kühlschrank betreiben oder im Internet surfen. Also bei fast allem, was wir den ganzen Tag so machen. Wenn Du Deinen CO2-Ausstoß verringern möchtest, hilft Dir ein Blick auf Deine alltäglichen Gewohnheiten.
Carbon neutral

Wie alles begann

Die Idee zum CO2-Bierdeckel kam uns so: Wir wollten wissen, wie viel CO2 wir selbst ausstoßen. Also haben wir für Grubengold ein Tool entwickelt, um mit wenigen Parametern zu berechnen, auf wie großem Fuß wie CO2-technisch arbeiten. Dafür haben wir unsere Köpfe in wissenschaftliche Studien gesteckt, haben gelesen und recherchiert und unseren Grips ordentlich angestrengt. Unsere Erkenntnisse haben wir im CO2-Bierdeckel gebündelt. Und dieses Tool darfst Du jetzt auch benutzen.

Dein fussabdruck

Mit Deinem Ergebnis erhältst Du einen ersten Überblick über Euren CO2-Fußabdruck. Der berechnete Abdruck ist in die klassischen drei Scopes des Greenhouse Gas Protocol aufgeteilt.

  1.   Scope 1 berücksichtigt die Kernstruktur des Unternehmens (z. B. eigene Produktionsstätten und Fahrzeuge)
  2.   Scope 2 schließt den Energieverbrauch gemieteter Gebäude ein.
  3.   Scope 3 ist in zwei Kategorien aufgeteilt. Die vorgelagerten Emissionen beziehen sich auf den Einkauf (z. B. Dienstreisen, Anfahrt und Hardware). Die nachgelagerten Emissionen beziehen sich den Verkauf (z. B. Eure Produktion).

Trag die relevanten Informationen über Dein Unternehmen ganz einfach in eine Kopie unseres Google Sheets ein. Mit Deinen Angaben zur Fläche des Büros und der Anzahl der Mitarbeiter berechnet Dir die Tabelle automatisch eine erste Bilanz. Je aktueller und präziser eure Daten sind, desto genauer wird das Ergebnis.

Und was kostet der spaß?

Ganz einfach: nichts! Uns liegt Nachhaltigkeit am Herzen. Deswegen teilen wir unser Wissen kostenlos mit Dir. Wenn Du uns etwas zurückgeben möchtest, freuen wir uns sehr über Feedback und Vorschläge zur Verbesserung. Melde Dich gerne bei uns.

Unsere Experten freuen sich auf Dein Feedback

Profilbild Marina

Marina Konrad

Company DNA | Venture Development

Marina schreibt über ihre Leidenschaft: Nachhaltigkeit

MATTHIAS HOFFMANN

Company DNA | Happiness | Venture Development

Matthias entwickelt Konzepte über Führung, Unternehmenskultur, Innnovationsprozesse und noch einiges mehr.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

All articles loaded
No more articles to load