e-combinator: Das Startup-Netzwerk für eine nachhaltige Energiewirtschaft

lightning

In diesem Post

Für eine glücklichere Zukunft brauchen wir glücklicheren Strom – aus grünen Quellen. Deshalb haben sich 23 Energie- und Start-up Expert:innen zusammengetan und den e-combinator gegründet. In diesem Netzwerk sammeln sich insgesamt 350 Jahre an Berufserfahrung in der Energiewirtschaft. 50 Angel-Investoren ergänzen den e-combinator ehrenamtlich mit ihrem Know-how. Gemeinsam unterstützt das Netzwerk Start-ups auf ihrem Weg in eine nachhaltigere Zukunft der Energie. 

> 0
Jahre Energieerfahrung
> 0
Expert:innen
> 0
Angel Investments

Individuelle Unterstützung

Um die Energiewirtschaft grüner zu machen, braucht es clevere Köpfe. Doch gerade am Anfang brauche auch die mutigsten Querdenker:innen einen kleinen Schubs in die richtige Richtung. Deshalb unterstützen die Ehrenamtlichen des Netzwerks Start-ups: individuell und kostenlos. 

Wen der e-combinator verbindet

  • Start-ups: Sie haben Innovationen und den Mut, sie umzusetzen
  • Energie-Silberrücken: Sie haben Branchenerfahrung und entsprechende Kontakte.
  • Topic Experts: Sie bringen spezifisches Fachwissen zu ihren Themen mit.
  • Energieunternehmen: Sie haben Zugang zu Kunden und unterstützen den e-combinator
  • Business Angels: Sie sind Sparringspartner und Mentoren mit ordentlich Erfahrung.
  • Venture Capitalists: Sie bieten Startkapital und investieren in gute Ideen.

Mentoring für Innovation

Die Expert:innen geben fachlichen Input, suchen erste Testkund:innen oder investieren in überzeugende Ideen. Je nach Bedarf der Gründenden sucht das Netzwerk die passenden Unterstützer:innen und das geeignete Format wie:

  • Deep-Dives, in denen ein Thema von Grund auf durchdacht wird
  • Start-up-Clincs, in denen das Geschäftsmodell auf Herz und Nieren geprüft wird
  • Individueller Austausch, bei dem es in die Tiefe geht

So möchte der e-combinator nachhaltigen Energie-Start-ups auf die Beine helfen. 

Werdet Teil des Netzwerks

Einfach über e-combinator.de Einladung anfordern

Der e-combinator bringt Menschen zusammen

Neben handfestem Mentoring will der e-combinator tun, was ein Netzwerk nun mal tun will: netzwerken. Deshalb sind Events und der Austausch unter den Gründenden ein wichtiger Baustein des e-combinators. Zudem bauen die Macher:innen des e-combinators eine digitale Plattform auf: ein virtuelles schwarzes Brett, für Suchende und Bietende und alle, die den Austausch mit Gleichgesinnten mögen.

Bislang haben wir unter anderem die folgenden Menschen an Bord:

  • Uwe Tigges; ehem. CEO innogy SE, Aufsichtsrat Amprion GmbH
  • Hans-Peter Villis; ehem. CEO EnBW AG, Multi-Beirat und Business Angel
  • und viele weitere Expert:innen und Mentor:innen… – die komplette Liste findet sich unter e-combinator.de

Die Gründer hinter der Idee

Der Grubengold Gründer Matthias Hoffmann hat gemeinsam mit Sebastian Hopp haben den e-combinator 2020 gegründet. Damit vereinen sie zwei Dinge, die ihnen am Herzen liegen: Das Start-ups-Ökosystem im Ruhrgebiet fördern und die Energiewirtschaft nachhaltiger zu machen. Grubengold ist die organisatorische Plattform für das Netzwerk in der Pilotphase, bis aus dem e-combinator ein Verein oder ähnliches wird. Unterstützung bekommt der e-combinator von den Partnerunternehmen des Netzwerks: FAS, eprimo und Trianel.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

All articles loaded
No more articles to load