Skip to content Skip to footer

+++ Topf wieder offen für Förderungen ++ Ab 2026 fällt mit der Verpflichtung die Förderung weg. +++

BAFA Transformations­konzept

Die För­derung für Eure Trans­for­mation

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre THG-Emissionen zu reduzieren – das Förderprogramm Transformationskonzept unterstützt von der Erhebung einer CO2--Bilanz bis zur Dekarbonisierungsstrategie.

BAFA Modul 5
Transfor­mations­konzept

Was ist das?

Die BAFA fördert mit dem Förderprogramm Transformationspläne (früher: Transformationskonzepte) die Transformation von Unternehmen hin zur Treibhausgasneutralität – mit anderen Worten: Die Entwicklung einer Dekarbonisierungsstrategie. Mit dem BAFA Modul 5 können sich Unternehmen eine professionelle Begleitung durch eine Unternehmensberatung fördern lassen.

Die Erarbeitung eines Transformationskonzeptes ist auch für Unternehmen, die einen Nachhaltigkeitsbericht nach ESRS, DNK oder GRI erstellen, mehr als sinnvoll, da die Berichtsstandards Angaben zu CO2--Emissionen fordern.

Was beinhaltet das Transformations­konzept?

Das BAFA Modul 5 beinhaltet einerseits die Erhebung des CO₂-Fußabdrucks, dem sogenannten Corporate Carbon Footprints (CCF) – auch für mehrere Unternehmensstandorte. Andererseits umfasst es die Entwicklung einer umfassenden Dekarbonisierungsstrategie.

Hierzu gehören vor allem Reduktionsziele bis 2045 sowie eine Szenarioanalyse und entsprechende Maßnahmenplanung (inkl. Energiesparmaßnahmen). Ziel ist es, einen Reduktionspfad zur Treibhausgasneutralität strategisch und operativ in den jeweiligen Unternehmen zu verankern.

Wer kann die BAFA Förderung beantragen?

Das Förderprogramm Transformationskonzept können alle Unternehmen mit einer Betriebsstätte bzw. Niederlassung innerhalb Deutschlands nutzen. Abhängig von der Unternehmensgröße staffelt sich der förderfähige Anteil:

• Unternehmen ohne KMU-Status: 40 Prozent
• Mittlere Unternehmen (MU): 50 Prozent
• Kleine Unternehmen (KU): 60 Prozent

Die maximale Förderung beträgt 60.000 Euro pro Plan. Unternehmen, die aktiv an einem Netzwerk der Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN) teilnehmen, erhalten eine Förderquote, die um 10 Prozentpunkte erhöht wird. Der maximal mögliche Förderzuschuss erhöht sich in diesem Fall auf 90.000 Euro.

Wichtig zu beachten ist, dass nur Transformationspläne gefördert werden können, bei denen keine rechtliche Verpflichtung (z. B. durch die CSRD) besteht.

Wir haben in mehr als 100 Unternehmen die nachhaltige Transformation & Innovation mitgestaltet.

So helfen wir Euch bei Eurem
Transformations­konzept

Ein förderfähiger Transformationsplan legt den Grundstein für die langfristige Klimaneutralität Eures Unternehmens. Innerhalb von einem halben Jahr kann eine ganzheitliche Dekarbonisierungsstrategie verankert und implementiert werden. Wir gehen dabei in fünf Schritten vor.

Erhebung des CO₂-Fußabdruck (CCF)

Output: Aufbereiteter CCF auf Basis GHG-Protokoll

Die THG-Bilanz bzw. der CCF Eures Unternehmens ist der Ausgangspunkt des Transformationskonzepts. Die Emissionsquellen werden entlang der Scopes 1, 2 und 3 erfasst. Hierbei ist es wichtig, direkt zu Beginn Grenzen der Berechnung und Eures Einflusses zu definieren. Nach diesem Scoping kalkulieren wir die Emissionen nach Green House Gas Protocol, dokumentieren die Ergebnisse und bereiten sie kommunikativ auf.

DAUER: 6 - 8 WOCHEN

Erhebung des CO₂-Fußabdruck (CCF)

Output: Aufbereiteter CCF auf Basis GHG-Protokoll

Die THG-Bilanz bzw. der CCF Eures Unternehmens ist der Ausgangspunkt des Transformationskonzepts. Die Emissionsquellen werden entlang der Scopes 1, 2 und 3 erfasst. Hierbei ist es wichtig, direkt zu Beginn Grenzen der Berechnung und Eures Einflusses zu definieren. Nach diesem Scoping kalkulieren wir die Emissionen nach Green House Gas Protocol, dokumentieren die Ergebnisse und bereiten sie kommunikativ auf.

DAUER: 6 - 8 WOCHEN

Dekarbonsierungsstrategie

Output: Strategieunterlage

Die Eckpfeiler einer guten Dekarbonisierungsstrategie sind Reduktionsziele und Verständnis und Fokus auf die Top-Emittenten. Deswegen formulieren wir im Rahmen des Transformationskonzepts Ziele für die nächsten 10 Jahre, aber auch bis 2045. Gleichzeitig stellen wir erste Hypothesen auf, mit welchen Maßnahmen wir eine Reduktion der Emissionen erreichen können.

DAUER: CA. 4 WOCHEN

Dekarbonsierungsstrategie

Output: Strategieunterlage

Die Eckpfeiler einer guten Dekarbonisierungsstrategie sind Reduktionsziele und Verständnis und Fokus auf die Top-Emittenten. Deswegen formulieren wir im Rahmen des Transformationskonzepts Ziele für die nächsten 10 Jahre, aber auch bis 2045. Gleichzeitig stellen wir erste Hypothesen auf, mit welchen Maßnahmen wir eine Reduktion der Emissionen erreichen können.

DAUER: CA. 4 WOCHEN

Energiesparmaßnahme durch BAFA registrierte:n Berater:in

Output: Identifizierte Energiesparmaßnahme

Ein wichtiger Punkt des Förderprogramm Transformationskonzepte ist außerdem die Idenfikation einer Energiesparmaßnahme durch eine:n BAFA registierte:in Berater:in.

DAUER: CA. 2 TAGE

Energiesparmaßnahme durch BAFA registrierte:n Berater:in​

Output: Identifizierte Energiesparmaßnahme

Ein wichtiger Punkt des Förderprogramm Transformationskonzepte ist außerdem die Idenfikation einer Energiesparmaßnahme durch eine:n BAFA registierte:in Berater:in.

DAUER: CA. 2 TAGE

Maßnahmenplanung und Szenarioanalyse

Output: Priorisierte Maßnahmenplanung

Die Maßnahmenplanung ist das Herzstück des Transformationskonzepts. Mit ihr verankern wir die Transformation in Euerer Organisation. Nachdem wir verschiedene Maßnahmen erarbeitet haben, bewerten wir sie nach Wirtschaftlichkeit, Chancen und Risiken, bevor wir im nächsten Schritt priorisieren. Außerdem beleuchten wir unterschiedliche Szenarien. Am Ende steht Euer Fahrplan für die nachhaltige Transformation.

DAUER: CA. 6 WOCHEN

Maßnahmenplanung und Szenarioanalyse

Output: Priorisierte Maßnahmenplanung

Die Maßnahmenplanung ist das Herzstück des Transformationskonzepts. Mit ihr verankern wir die Transformation in Euerer Organisation. Nachdem wir verschiedene Maßnahmen erarbeitet haben, bewerten wir sie nach Wirtschaftlichkeit, Chancen und Risiken, bevor wir im nächsten Schritt priorisieren. Außerdem beleuchten wir unterschiedliche Szenarien. Am Ende steht Euer Fahrplan für die nachhaltige Transformation.

DAUER: CA. 6 WOCHEN

Projektbericht

Output: Projektbericht nach Maßgabe BAFA

Am Ende des BAFA Modul 5 erstellen wir einen aussagekräftigen Projektbericht, der beim Projektträger eingereicht wird.

DAUER: CA. 2 WOCHEN

Projektbericht

Output: Projektbericht nach Maßgabe BAFA

Am Ende des BAFA Modul 5 erstellen wir einen aussagekräftigen Projektbericht, der beim Projektträger eingereicht wird.

DAUER: CA. 2 WOCHEN

Wir helfen bei der Antragstellung

Starte jetzt mit der Erstellung einer CO₂-Bilanz und der Entwicklung einer ganzheitlichen Dekarbonisierungsstrategie mit der BAFA Förderung. Gerne helfen wir bei der Antragstellung.

Whitepaper BAFA Förderung

Alle Infos zum BAFA Modul 5, unserem Vorgehen und warum jetzt der richtige Zeitpunkt für Euren Transformationsplan ist, findest Du in unserem Whitepaper BAFA Förderung

BAFA Förderung

Whitepaper

Das BAFA Modul 5 fördert die Erhebung eures CO₂-Fußabdrucks, sowie die Entwicklung einer Dekarbonisierungsstrategie. Was das genau bedeutet, wer förderfähig ist und wie wir Dich dabei unterstützen können, liest Du in unserem Whitepaper.

Was Kund:innen sagen

Unser Transformationsplan

Unsere eigene
Dekar­bonisierungs­strategie

Wir unterstützen nicht nur andere Unternehmen bei der nachhaltigen Transformation, sondern fangen stets bei uns selbst an. Deswegen beschäftigen wir uns jährlich mit unserem eigenen CO2--Fußabdruck und haben die Reduktion unserer THG-Emissionen strategisch verankert.

Unsere größte Wirkung in Bezug auf CO2--Emissionen entfalten wir durch unsere Mobilität, die wir versuchen klimaneutral zu gestalten. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsberichte veröffentlichen wir unsere Dekarbonisierungsstrategie. Hier erfährst Du mehr über unsere eigene Wirkung.

Unser Transformationsplan

Unsere eigene
Dekar­bonisierungs­strategie

Wir unterstützen nicht nur andere Unternehmen bei der nachhaltigen Transformation, sondern fangen stets bei uns selbst an. Deswegen beschäftigen wir uns jährlich mit unserem eigenen CO2--Fußabdruck und haben die Reduktion unserer THG-Emissionen strategisch verankert.

Unsere größte Wirkung in Bezug auf CO2--Emissionen entfalten wir durch unsere Mobilität, die wir versuchen klimaneutral zu gestalten. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsberichte veröffentlichen wir unsere Dekarbonisierungsstrategie. Hier erfährst Du mehr über unsere eigene Wirkung.

Sprich uns einfach an!

Wir freuen uns über Dein Interesse und werden uns so schnell wie möglich bei Dir melden.

+49 (0) 234 – 54480555

Sprich uns einfach an!