e-combinator: Das Startup-Netzwerk für eine nachhaltige Energiewirtschaft

lightning

In diesem Post

Für eine glücklichere Zukunft brauchen wir glücklicheren Strom – aus grünen Quellen. Deshalb haben sich 23 Energie- und Start-up Expert:innen zusammengetan und den e-combinator gegründet. In diesem Netzwerk sammeln sich insgesamt 350 Jahre an Berufserfahrung in der Energiewirtschaft. 50 Angel-Investoren ergänzen den e-combinator ehrenamtlich mit ihrem Know-how. Gemeinsam unterstützt das Netzwerk Start-ups auf ihrem Weg in eine nachhaltigere Zukunft der Energie. 

> 0
Jahre Energieerfahrung
> 0
Expert:innen
> 0
Angel Investments

Individuelle Unterstützung

Um die Energiewirtschaft grüner zu machen, braucht es clevere Köpfe. Doch gerade am Anfang brauche auch die mutigsten Querdenker:innen einen kleinen Schubs in die richtige Richtung. Deshalb unterstützen die Ehrenamtlichen des Netzwerks Start-ups: individuell und kostenlos. 

Wen der e-combinator verbindet

  • Start-ups: Sie haben Innovationen und den Mut, sie umzusetzen
  • Energie-Silberrücken: Sie haben Branchenerfahrung und entsprechende Kontakte.
  • Topic Experts: Sie bringen spezifisches Fachwissen zu ihren Themen mit.
  • Energieunternehmen: Sie haben Zugang zu Kunden und unterstützen den e-combinator
  • Business Angels: Sie sind Sparringspartner und Mentoren mit ordentlich Erfahrung.
  • Venture Capitalists: Sie bieten Startkapital und investieren in gute Ideen.

Mentoring für Innovation

Die Expert:innen geben fachlichen Input, suchen erste Testkund:innen oder investieren in überzeugende Ideen. Je nach Bedarf der Gründenden sucht das Netzwerk die passenden Unterstützer:innen und das geeignete Format wie:

  • Deep-Dives, in denen ein Thema von Grund auf durchdacht wird
  • Start-up-Clincs, in denen das Geschäftsmodell auf Herz und Nieren geprüft wird
  • Individueller Austausch, bei dem es in die Tiefe geht

So möchte der e-combinator nachhaltigen Energie-Start-ups auf die Beine helfen. 

Werdet Teil des Netzwerks

Einfach über e-combinator.de Einladung anfordern

Der e-combinator bringt Menschen zusammen

Neben handfestem Mentoring will der e-combinator tun, was ein Netzwerk nun mal tun will: netzwerken. Deshalb sind Events und der Austausch unter den Gründenden ein wichtiger Baustein des e-combinators. Zudem bauen die Macher:innen des e-combinators eine digitale Plattform auf: ein virtuelles schwarzes Brett, für Suchende und Bietende und alle, die den Austausch mit Gleichgesinnten mögen.

Bislang haben wir unter anderem die folgenden Menschen an Bord:

  • Uwe Tigges; ehem. CEO innogy SE, Aufsichtsrat Amprion GmbH
  • Hans-Peter Villis; ehem. CEO EnBW AG, Multi-Beirat und Business Angel
  • und viele weitere Expert:innen und Mentor:innen… – die komplette Liste findet sich unter e-combinator.de

Die Gründer hinter der Idee

Der Grubengold Gründer Matthias Hoffmann hat gemeinsam mit Sebastian Hopp haben den e-combinator 2020 gegründet. Damit vereinen sie zwei Dinge, die ihnen am Herzen liegen: Das Start-ups-Ökosystem im Ruhrgebiet fördern und die Energiewirtschaft nachhaltiger zu machen. Grubengold ist die organisatorische Plattform für das Netzwerk in der Pilotphase, bis aus dem e-combinator ein Verein oder ähnliches wird. Unterstützung bekommt der e-combinator von den Partnerunternehmen des Netzwerks: FAS, eprimo und Trianel.

 

 

Melde Dich für unseren Newsletter an

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
All articles loaded
No more articles to load